Betrifft : Sicherheit

Betrifft : Sicherheit

Es ist soweit… man errichtet sein eigenes Heim… und man muss schmerzlich feststellen, da standen noch gestern zwei Eimer mit Farbe…
Ne Kleinigkeit, aber Fremde im eigenen Haus…
Laut angaben der Polizei kein Einzelfall. Gerade in noch ungesicherten Neubaugebieten wird vermehrt eingebrochen.
In diesem Sinne: Augen auf beim „Häusle baue“!!!

Thema Sicherheit:
So lange das Haus nicht wirklich zu ist (entgültige Schlösser) kann jeder Handwerker ins Haus. Also nicht so viele Materialien, Werkzeuge und Maschinen im Haus lassen
auf großen Neubaugebieten wird gerne mal eingebrochen, also vorkehrungen treffen, Nachbarn kennenlernen.
es gibt Leute, die alles gebrauchen können, Baustellen-Sperrmüllsammler, die die Baustellen abklappern. Egal ob Holzreste oder einen verschmutzten Gartenschlauch für 5,11€, nichts ist vor denen sicher.
Bei großen Neubaugebieten nimmt der Baustellen-Tourismus zu. Wirkliche Anteilnahme, gefördert durch TV, ist schön, aber es gibt da sehr merkwürdige Zeitgenossen, wo man fließend unterscheiden muss zwischen einfachen Gaffer, fortgeschrittenen Rohbausteigern und Leuten dessen Fettabdrücken von Nasen und Händen man von den Fensterscheiben abwischen muss.  (nächste Stufe Spanner? Man steht im Wohnzimmer, will vielleicht Blumen gießen, und sieht auf plattgedrückte Nasen die einen in aller Ruhe angaffen – Big Brother, nein Danke) und da ist da noch der Sicherheitsaspekt … ist das nun ein Gaffer oder spät da gerade einer seinen nächsten Einbruch aus? Man kann nie wissen wer da gerade auf dem Grundstück rum turnt, Baustellentourist oder Krimineller, gedankenlose Leute die eben mal so luschern wollen, keiner denkt daran Rohbau oder fertiges Haus, bezogen oder nicht… man könnte dies als Eingriff in die Privatsphäre gelten lassen bzw. als Hausfriedensbruch.
Die Hausratsversicherung deckt nur den Hausrat, wo man gerade wohnt.
Die Rohbauversicherung deckt nur Materialien, die fest eingebaut sind, z.B. Sie werkeln an Ihren Eigenleistungen mit Dämmmaterial… Sie sind zur Hälfte fertig und im Rohbau wird eingebrochen und das Material wird gestohlen… die Rohbauversicherung deckt nicht den Schaden, weil das Material nicht eingebaut ist…
Weiter zu bedenken währe mit zunehmenden Fertigkeitsgrad von Haus und Grundstück, wer da gerade rum turn. Es wäre gut ein Auge drauf zu haben, nicht das sich irgend ein Touri verletzt und dann noch Schmerzensgeld haben will.
Wenn Fenster und Türen drin sind erkundigen Sie sich wer alles einen Schlüssel zu Ihren Haus hat bzw. wie viele Schlüssel vorhanden sind.
Planen Sie später eine Alarmanlage… dann sollten Sie das beim Einbau der Elektroleitungen mit vorbereiten lassen.
Es wäre gut, wenn man seinen Nachbarn seine Telfonnummer gibt, man kann ja nie wissen, wozu das gut sein kann, wenn die Nachbarn ein Auge aufs Haus werfen und sei es nur um rechtzeitig anzurufen, bevor der Keller bei starken Regen volläuft, was oft ein paar Schaufeln Sand verhindern.