Thema Hausanschlüsse

Thema Hausanschlüsse:

• für Erdarbeiten auf der Straße und den Fußwegen brauchen Sie einen Aufgrabeschein, der rechtzeitig beantragt werden muss
• Versuchen Sie mit den Hausanschlüssen fertig zu werden, bevor die Straßen in endgültig fertiggestellt werden, sonst werden nach den Grabearbeiten die Wiederherstellungskosten teuer
• Baunebenkosten liegen hier, nur für die Hausanschlüsse bei etwa 10.000€ eher mehr (Überraschung)
• fragen Sie Ihren Bauträger, oder Ihre ausführenden Handwerker, ob Abwasser Wasser Gas Elektro Telefon Kabelfernsehen beantragt wurden
• haben die ausführenden Handwerker eine Lizenz für das Anschließen im Landkreis Stormarn?
• dürfen Ihre Handwerker die von den Behörden vorgegebenen Abnahmen gleich mitmachen, z.B. Druckprüfungen oder Schmutz- und Regenwasserrohre müssen von Zweckverband Stormarn am offenen Schacht abgenommen werden.
• In Bodenplatte und Keller werden Hausanschlussrohre mit eingegossen. Auch diese Rohre müssen vom Zweckverband Stormarn am offenen Schacht abgenommen werden
• Versorgungsanschlüsse müssen in folgender Reihenfolge gelegt werden… Abwasser … Wasser… Gas… Elektro … Telefon
• wenn Sie Ihre Hausanschlüsse schon gleich mit in den Keller bzw. in die Bodenplatte legen lassen wollen, z.B. um sich die Leihgebühr für das Bauwasserstandrohr zu sparen, sprechen Sie rechtzeitig mit Ihren Handwerkern darüber, denn dann müssen die entsprechenden Anschlüsse viel früher beantragt werden
• versuchen Sie zu Organisieren, das Abwasser und Wasser gleichzeitig gelegt werden, bzw. lassen Sie gleich Leerrohre für Elektro (100er) und Telefon (50er) mit eingraben, dann brauchen nur an der Straße und am Haus die Schächte offen bleiben, dazwischen können die Schächte dann schon wieder geschlossen und verdichtet werden
• haben Sie für Ihren Außenwasserhahn eine extra Wasseruhr, denn für Wasser das nicht ins Abwasser geht, fallen auch keine Gebühren an. (Schmutzwasserzuschlag)

Möglichst bald anmelden beim
Zweckverband.

• zu den ersten Rechnungen von Gas, Wasser, Strom : Man sollte kontrollieren ob die Abschläge nicht zu niedrig sind, damit die jährliche Nebenkostenabrechnung nicht zu Hoch ausfällt
• zum Thema Wasserrechnung: besonders Begeisterung hat unsere erste Wasserrechnung hervorgerufen … kein Waschbecken, keine Toilette …, keine Armatur … ach ja und vor allem fehlte noch ein Druckminderer, aber schon Abwassergebühren auf der Rechnung und wenn man nachfragt, bekommt man die Welt dümmste AUSREDE vorgesetzt. „Das haben wir schon immer so gemacht“ oder wegen „ISSO“ … Klasse 56€ für nicht erbrachte Leistungen, wegen ISSO. Na ja können wir mal draufschreiben, merkt vielleicht keiner.
• Wer vorher Telefonvorwahl 040 hatte kann seine Telefonnummer behalten
• Das E-Werk legt den Hausanschluss nur, wen das Haus geschlossen ist (Fenster und Türen)
• Der E-Anschluss wird erst freigeschaltet, wenn der Zähler eingebaut ist. Den bekommt man aber erst, wenn man die Rechnung für das Legen des Kabels und das anschließen des selbigen an den Elektrokasten bezahlt hat. (Eingangsdatum vom Konto des E-Werks)
• Sorgen Sie dafür das Telefon viel früher beantragt ist als Strom, dann legen die Handwerker Elektro und Telefon gemeinsam
• Kabelfernsehen auch?
• Kabelfernsehen und Telefon müssen getrennt beantragt werden- verschiedene Anbieter
• Bringen Sie möglichst bald einen provisorischen Briefkasten mit Hausnummer und Name auf Ihren Grundstück an, den einige hatten schon Ihre ersten Mahnungen bekommen, weil die Rechnungsadresse die Baustelle war, die Post dorthin geliefert wurde und Mutter-Natur die Rechnung dann fortgeblasen hatte (wir hatten übrigens schon Post vom Finanzamt im Briefkasten, noch bevor wir eingezogen waren)